The Rhino Orphanage


Die rasante Zunahme von Wilderei und illegalem Handel mit Wildtierprodukten stellt eine ernstzunehmende Bedrohung für Nashörner dar, deren Horn ein äußerst begehrtes Handelsgut auf dem Schwarzmarkt ist.

Zahlreiche Nashornbabys und Jungtiere verlieren durch Wilderei ihre Eltern und werden selbst oft schwer verletzt, allein und hilflos zurückgelassen.

Zahlreiche Nashornbabys und Jungtiere verlieren durch Wilderei ihre Eltern und werden selbst oft schwer verletzt, allein und hilflos zurückgelassen.
Das 2012 in der südafrikanischen Provinz Limpopo gegründete Nashorn-Waisenhaus “The Rhino Orphanage” ist das erste nicht kommerzielle Zentrum, welches sich auf die Versorgung verwaister und verletzter Baby-Nashörner spezialisiert hat. Die eingetragene Non-Profit-Organisation hat es sich zum Ziel gesetzt, den Tieren bestmögliche Bedingungen für ihre Rückkehr in die Wildnis zu verschaffen.

Die Nashornkinder werden dort von engagierten und geschulten Mitarbeitern per Hand großgezogen. Diese berichten, dass jedes der Riesenbabys eine ganz eigene Persönlichkeit hat. Manche brauchen sehr viel Liebe und Zuwendung, während andere richtige Rebellen sind und reichlich Unfug im Kopf haben. Doch sie alle lieben es, miteinander zu spielen, ausgedehnte Spaziergänge zu machen und bei einem anschließenden Schlammbad zu entspannen.

Die Jungtiere im Nashorn-Waisenhaus können sich in einer geschützten Umgebung austoben und  heranwachsen, in der ihren individuellen Bedürfnissen Aufmerksamkeit geschenkt und Raum gegeben wird. Gleichzeitig wird größter Wert darauf gelegt, dass die Kleinen Selbstständigkeit und Unabhängigkeit entwickeln können, um so auf ihr zukünftiges Leben in Freiheit vorbereitet zu sein.
Als erste Institution dieser Art weltweit beherbergt das Nashorn-Waisenhaus zahlreiche Baby-Nashörner und hat bereits einige Tiere großgezogen und erfolgreich ausgewildert. Zudem werden dort freiwillige Helfer in der Versorgung und Pflege verletzter Nashornbabys geschult. Die enge Zusammenarbeit mit einem tiermedizinischen Universitätsinstitut ermöglicht es, die Expertise im Bereich Nashorn-Versorgung in einem ständigen Prozess des Voneinander-Lernens zu optimieren. Das Netzwerk mit solchen Einrichtungen soll in Zukunft noch weiter ausgebaut werden, um den Tieren die bestmögliche Versorgung zu ermöglichen.

Protecting Wildlife e.V. unterstützt und fördert dieses Projekt mit finanziellen Mitteln.